CDU

Fördermittel für Städtebaukonzept Oedt bewilligt.

13. 10.18

Gute Nachricht für Oedt: Das Bauministerien NRW hat den Antrag der Gemeinde Grefrath bewilligt und fördert das „Integrierte Stadtentwicklungskonzept Oedt“ (ISEK Oedt) in einem ersten Schritt in 2018 mit 123.000 Euro.

Für 2018 hat der Gemeinderat u.a. folgende Maßnahmen vorgesehen, die nun als förderfähig anerkannt wurden: Erstellung ISEK 2017, Erstellung von Gestaltungsleitlinien inkl. Satzungsentwurf für „Hof- und Fassadenprogramm“, Qualitätssicherndes Verfahren Marktplatz mit
Bürgerbeteiligung, Prozessmanagement und Öffentlichkeitarbeit. Das Gesamtkonzept, das auch durch eine breite Bürgerbeteiligung entwickelt wurde und auf 155 Seiten öffentlich ist, sieht einen maximalen Maßnahmenrahmen von ca. 12 Mio. Euro vor – zu allen Maßnahmen werden bei der weiteren Konkretisierung aber noch Detailberatungen, Öffentlichkeitsbeteiligung und dann Einzelbeschlüsse erfolgen.

Das ISEK soll eine Handlungsanleitung für die zukünftige städtebauliche Entwicklung im Oedter Kern sein, die auch über die wünschenswerten baulichen Veränderungen hinausgeht. Ziel ist es, den demografischen, wirtschaftlichen und finanziellen Herausforderungen und Veränderungen der nächsten Jahrzehnte nicht reaktiv und kurzfristig, sondern mit einer nachhaltigen Entwicklungsperspektive zu begegnen. Damit verbunden ist ein ganzheitlicher und nachhaltiger Ansatz, der auch zur Voraussetzung in der Städtebauförderung geworden ist.

Wir freuen uns sehr, dass diese Anstrengungen, die die Gemeinde für die Städtebauförderung unternimmt, von Land und Bund anerkannt